Kategorie: lokal

Basler Fotograf porträtiert männliche Pubertät

Ernesto Rieder ist 21 Jahre alt. Der junge Fotograf war ein Jahr lang mit seiner Kamera in den Strassen von Basel unterwegs und porträtierte über vierzig junge Männer zwischen zwölf und achtzehn Jahren. Er sprach mit ihnen über ihre Probleme, Träume und Ideen. Seine dokumentarischen Aufnahmen fasst er nun in einem Fotoband zusammen....

„Ich wünsche mir, dass trans bald so akzeptiert ist wie Homosexualität“

Sie ist eine große Frau mit dunklen Locken. Eine Frau, die einen weiten Weg zum ihrem Ziel geht. Sie will kein Fotograf sondern eine Fotografin sein. Lucia Hunziker (38) lebte bis vor einem Jahr als Lucian Hunziker in Basel. Um Baslerinnen und Baslern zu zeigen, was alles zu einer Transformation...

«Ich porträtiere gern Leute und Orte, die ich kenne»

Ana Brankovic ist 29 Jahre alt, hat schon in diversen Kulturinstitutionen in Basel gearbeitet und das Onlinemagazin «Wie wär’s mal mit» gegründet. Zur Welt kam Ana Brankovic in Bosnien, bevor sie 1991 mit ihrer Familie nach Oberwil zog. Aufgewachsen zwischen Bosnischer Kultur und Schweizer Mentalität schloss Ana Brankovic ihr...

Zwei heisse Tipps aus der Basler Musikszene

Wenn wütender Punk auf melancholischen Elektronica trifft Schwarzes Haar, Tattoos und harte Gitarren. Sanfte elektronische Klänge, ein Musikvideo in babypink und eine verschlafene Lockenfrisur: Die Musikerinnen und Musiker der Basler Bands Suicide Salmon und ASBEST könnten verschiedener nicht sein. Und vielleicht ist genau das der Grund, warum sie bei...

Stadtreinigung lässt Abfall liegen

Essensresten, Dosen, Körperflüssigkeiten: Baslerinnen und Basler sollen sehen, was die Stadtreinigung täglich antrifft Einen ganzen Tag lang lässt die Basler Stadtreinigung an drei «Littering-Hotspots» den Abfall liegen, den ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dort während einer Woche eingesammelt haben. Damit will man die Leute darauf aufmerksam machen, dass viel Abfall...

Haus- und Heilmittel werden immer beliebter

Wissenschaftler Martin Kluge spricht von einer Wende: Seit rund fünf Jahren greifen Besucherinnen und Besucher vermehrt auf Hausmedizin zurück. Von draussen dringt Licht in die Küche des Pharmaziemuseums. Zwischen einer Kaffeetasse und einem Stapel von Dokumenten liegt ein altes Buch. Es ist vom Alter gezeichnet. Das Buch hat vergilbte...

Wenn Ohren lügen und Augen täuschen

Warum höre ich Schritte, wenn da keiner ist? Sind diese Stimmen in meinem Kopf oder real? Und warum kommt Musik aus dem Radio, wenn da kein Strom ist? Der Hörwalk H.E.I.- Guide von Sibylle Hauert lässt Realität und Fiktion auf dem Hafenareal ineinander verschmelzen. Sie arbeitet mit binauralen Tonaufnahmen, also mit...

Ein Haustraum oder ein Traumhaus

Gastronomie. Hotellerie. Kultur. Für das Gründerpaar Thommy ging mit der Eröffnung des Teufelhofs (1989) ein Traum in Erfüllung. Auch Fredy Heller konnte in diesem Haus dem Beruf nachgehen, welchen er immer wollte. Von 1989 bis 2003 war er Theaterdirektor im Kabarett des Teufelhofs. Viele Kabarettisten und Kabarettisten gingen in dieser...

„Wer rassistisch ist, der hat noch viel zu lernen“

Als weiße, privilegierte Mittelstands-Schweizerin über Rassismus zu sprechen ist schwer. Mein Alltag ist nicht davon geprägt. Ist die Basler Gesellschaft rassistisch? Und werden Menschen mit anderer Herkunft im Alltag oft angepöbelt? Diesen Fragen bin ich im Rahmen der „Woche gegen Rassismus“ auf Radio X nachgegangen. Antworten habe ich von...